Gesunde Jugend Jetzt!

Kantonale Volksinitiative für eine psychisch gesunde Jugend

Das Wichtigste in Kürze

Die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist in einem beunruhigenden Zustand. Ihre Versorgung im Kanton Zürich ist nicht ausreichend und die Prävention ungenügend.
Wir fordern von der Politik Massnahmen, damit die Zahl psychisch kranker Kinder und Jugendlicher nicht weiter steigt. Gleichzeitig sollen Betroffene die Hilfe erhalten, die sie benötigen.

Fakten

image004

psychische Probleme

37 % aller Jugendlichen sind in der Schweiz von psychischen Problemen betroffen.

image003

Lange Wartezeiten

Die Wartefrist für einen Klinikplatz in der Kinder- und Jugendpsychiatrie beträgt 6 Monate.

image002

Todesursache Nr. 1

Suizid ist die häufigste Todesursache unter Jugendlichen. Jede:r Elfte hat schon versucht, sich das Leben zu nehmen.

Hohe Kosten

Der Behandlungsstau führt zu einer gesundheitlichen Verschlechterung, hohen Kosten und zusätzlichem Bedarf an Fachpersonal.

Unsere Forderungen

Wir fordern den verbesserten Schutz der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Dazu sind sowohl Massnahmen in der Gesundheitsvorsorge (Prävention & Früherkennung) wie auch der medizinischen Versorgung notwendig. 

Wir fordern eine ausreichende Versorgung psychisch erkrankter Kinder und Jugendlicher innerhalb von vier Wochen. Je länger zugewartet wird, umso schwerer wiegen die Folgen für die Betroffenen und umso höher sind die Kosten und der Bedarf nach Fachpersonal. 

Wir fordern mehr Prävention sowie Aufklärung über die bestehenden Angebote und Anlaufstellen. Wo nötig, sollen entweder neue Angebote initiiert oder bestehende Angebote (auch von privaten Verbänden) stärker gefördert werden. 

Ich möchte mitmachen!

Damit die Jüngsten unserer Gesellschaft nicht vergessen gehen.

Ab wann kann ich die Initiative unterschreiben?

Sammelstart ist der 26. August 2022.

Werde Mitglied der Jungen Mitte!